Brokkoli

Also, ich rauche mal wieder nicht

Der Fisch muss fahren

Und ich frage mich mal wieder

Tat das Rauchen mir gut?

Schadet es mir?

Ich habe spät begonnen, mit 21, habe das Gefühl das es meine Depression etwas dämpft

Aber auch den Rest meines Kopfes

Ich lese nicht wenn ich rauche

Ich schreibe weniger

Jetzt schaue ich mal, wie es so ist.

Und wie lange das so geht.

Eigentlich ja nun für immer, zumindest so lange wie der Fisch fährt.

.. Andersherum, ich fahre nicht. Ich könnt tun was ich will.

Ach keine Ahnung, mal sehen.

E.

Das nächste Instrumentenbauerbaby ist da.

Gestern geboren

Der Mutter geht’s wohl gut

Sie konnte ihren Gesellen nicht machen wegen Schwangerschaft. Morgen ist Freisprechung.

Sie muss nun die Prüfung selbständig nachholen.

Irgendwann.

Eigentlich wollte sie den Meister machen.

Ihr Mann nun auch.

Ich hoffe, ich bete, dass sie _zumindest_ den Gesellen macht.

Von der Vorstellung einer weiteren Meisterin in meinem Gewerk habe ich mich schon verabschiedet.

Aber zumindest der Geselle.

Sonst wird sie ab jetzt Mutter und ‚Frau von‘.

Das wird ihr nicht gerecht.

A., ich wünsche dir so viel mehr als das. Ich hoffe du bist glücklich, bleibst glücklich, ich hoffe du hast eine gute Zeit als Mutter und Frau von.

Ich hoffe du wirst noch so viel mehr als das.

Das Vergessen

Mein Kopf ist ein grosse schwarzes Loch

Ich vergesse so unfassbar viel

Wie ich die Schule und die Ausbildung geschafft habe scheint mir mehr und mehr erstaunlich

Ich kann mir nicht merken, wann ich arbeiten muss

Was ich grade noch gemacht habe

Was in der Serie passiert ist, die ich gestern erst sah

Ich kann mich nicht an Bücher erinnern

Nicht an Projekte, die ich anfing

Ich vergesse Daten

Aber die Logik dahinter bleibt

Ich kann die Geschichte des Instrumentenbaus im Vogtland erklären, das System des Föderalismus, das Außenhandelsystem der DDR samt Fachvokabeln.

Ich kann eine Furier-Analyse durchführen, erklären wie Holz wächst, trocknet, sich unter Beanspruchung verhält.

Ich habe meine Schulzeit vergessen.

Ich weiss es nicht mehr.

11 Jahre und in meinem Kopf bleiben noch vielleicht 3 Minuten Schnappschüsse. Und die sind sicher zur Hälfte Fake.

Ich habe einen Mitschüler vergessen. Vergessen.

Ich weiss immernochnicht, wie er war.

Nur, daß er gross war.

Alle waren gross.

Alle sind groß.

Wer bin ich, wenn ich mich nicht an meine Vergangenheit erinnern kann?

2,5 Jahre mit Ruben und im Kopf bleiben 3 Streits und das Gefühl von Sonne auf der Haut, während ich Starcraft zocke.

1,5 Jahre Berlin und ich weiss das ich Ubahn gefahren bin, beim Inder gegessen habe und unfassbar gut Rad fahren konnte. Ich habe mit Jojo gewohnt, kann mich aber an kein Gespräch erinnern.

Ich erinnere mich, das ich 2012 Menschen fragen musste, ob wir mal was miteinander hatten weil ich es de facto nicht wusste. Und mehr als einmal gesagt bekommen habe ‚ja, da war was. Öfter als 1x.‘

Wer bin ich, wenn ich nicht war?

Wer werde ich sein, wenn ich nicht mehr die bin, die ich nun bin?

Und: werden sich die anderen erinnern? An gemeinsame Zeiten die ich vergessen, verdrängt oder verloren habe?

Ich hasse dieses Gefühl. Diese Löcher im Kopf.

Down

Ist es nicht schön

Das Wochenende geht zuende

Meine Laune auch

Ich kann nichts tun

Der Fisch versorgt mich

Und ich stürze wieder in mein Loch

So sinnlos

So sinnlos alles

Krass, warscheinlich kann man die Uhren nach meinen Phasen stellen

Es wird auch wieder besser werden

Grade ists das halt nicht.

Bye bye

Der Wassermann hat wohl eine Freundin

Schade.

Aber so läuft das mit Leuten, die gehen Beziehungen ein und treten damit leider oft wieder aus dem Leben.

Wassermann, ich mag dich.

Danke für die schöne Zeit.

Guten Morgen

Ich habe wohl die halbe Nacht von Sex geträumt.

Schönem, feuchten dreckigem Sex. Mit einer Frau.

Oder einem Mann?

Mal mit, mal ohne Schwanz.

Aber eher ne Frau.

(Und vom Wassermann.

Und von C.)

Ich hätte gern weiter geschlafen.

Es war viel zu schön.

Ich bin mal wieder seeehr untervögelt.

Solche Träume dürfen gern öfter kommen.

Konrad

Und so meldest du dich

Nach einem Jahr Stille

Und fragst was geht.

Ob du kommen kannst

Und den Bass holen

Und mich sehen

Ein Jahr

Stille

Ich weiss nicht mal mehr, wie du aussiehst

Du bist älter, Mitte 30

Hast eine feste Beziehung.

Hattest du zumindest, letztes Frühjahr.

Ich weiss es nicht.

Komm, hol den Bass, aber vögeln.. Mal sehen.

Gut

Bin ich gut?

Werde ich besser?

Momentan lebe ich so vor mich hin

Es ist nicht schlecht

Ich bin nicht ganz am Arsch

Aber ich weiss nicht, wofür

Ist das alles?

Arbeiten, essen, schlafen?

Ist das alles? Ist das Glück?

Bin ich glücklich?

Ist das Fehlen von Unglück Glück?

Ich weiss es nicht.

Warum

Es fuckt mich alles so ab.

Ich will grade nimmer

Ich will Nich mehr

Wozu noch?

Was ist der Sinn?

Was ist das Ziel?

Warum kratzt mich das?

Das ist alles ein spiel.

Morgen geht die Sonne wieder auf.

Bis dahin muss ich nur schlafen.

Ich werde es versuchen

Die Martin

oder

werde ich je aufhören, meine Instrumente zu hassen?

Ich mag das tun. Ich hobel gern, ich mag das schnitzen und leimen und sogar das planen

Aber ich hasse das Resultat
Ich hasse meine Instrumente

Jede verkackte Gehrung, jeder krumme Rand verfolgt mich

macht mir Bauchweh
hält mich wach

Also baue ich nicht
Oder wenn
fühle ich mich schuldig, das ich es nicht öfter tue

weil
wenn ich es mache, ists ja gut.

Rein rational betrachtet bin ich nicht grandios
aber auch nicht unbegabt

Ich hoffe, dass wenn ich das letzte Instrument auf Note fertig habe, das letzte mal für jemand anderen bauen musste
das ich es dann akzeptieren kann


Ich muss hier weg, weit weg von den anderen grandiosen, wunderbaren, begabten, motivierten Menschen
Ich kann mich nicht davon lösen, das ist mein Problem

Entfernung würde trotzdem helfen

Ahhhhh

Fuck

Es war so schön

Der Wassermann war da

Und wir hatten wirklich eine schöne Zeit

Ich mag ihn sehr

Ich habe heute gearbeitet, an der Gitarre

Und jetzt bekomme ich Panik.

Ich hasse mich

Ich hasse mich einfach

Wie soll ich das hinbekommen?

Warum bin ich so eine Katastrophe?

Ich will nur weg hier

Ich kann nicht

Kann nicht

Kann

Nicht

Scheisse

Könntest du nicht einfach hier liegen? Mit mir?

Die Zeit steht still, ich habe keine Sorgen, es gibt kein Heute und kein Gestern und kein Morgen.

Angst

Ich kenne das Gefühl gut
Habe Angst, zu aktualisieren.
In der Regel meinen Kontostand.
Manchmal meine Nachrichten, E-Mails.
Jetzt sind es die Corona-Zahlen

Ich will es gar nicht sehen

Gestern noch habe ich gesündigt
Wir sassen zu viert zusammen
Haben geraucht

Was ist, wenn einer von uns krank war?
Was ist, wenn wir nun alle krank werden?
Will ich krank werden?

Mir ist es fast recht, bloss, um mal zwei Tage die Angst vor der Meisterprüfung zu vergessen.
Aber der Fisch.
Was ist, wenn der Fisch krank wird?
Was ist, wenn der Fisch stirbt?

Ich bin nicht gemacht für diese Pandemie.
Und morgen kommt Max.
Ich möchte nur weinen.

Leipzig

Und lange läuft alles super.
Heute Nachricht, ein Freund hat wohl C.
Und ich stürze wieder ab.

Wie und wozu soll ich mir jetzt die Prüfung geben?
Termin ist am 09.05., bis jetzt noch keine Absage.

Corona-Leben

Bin grade in den Bus gestiegen, ich muss nicht zahlen da der Busfahrer und nicht nach vorn zu ihm lässt.
Seltsame Zeiten grade, aber könnte alles schlimmer sein.

Ganz weit weg

Nun sitze ich daheim und müsste mein Meisterstück fertig bauen, aber ich schaffe es nicht.
Ich komme nicht zur Ruhe und hasse mich dafür.
Anfang Mai ist Abgabe.
Theoretisch.

Stress

Die Zeit läuft mir weg.
Es reicht einfach nicht für alles, nie.
Selbst im Lockdown mache ich mir Stress.
Wenn der Fisch morgen krank werden würde, wäre mein Leben vorbei.
Trotzdem sorge ich mich um Scheissdreck.

Hefe?

Ein Update aus dem Ende Deutschlands: es gibt im Lidl Klopapier und Trockenhefe, die Polizei hat bis jetzt noch niemanden zusammengehauen und auch sonst ist es verdächtig ruhig.
Der Getränkemarkt bittet, kein Bier zu Hamster und das Leergut zurück zu bringen.

Meh

In den letzten Tagen war es ech okay

Was schon besonders ist, wenn man den Virus und das Chaos mit einrechnen

Aber heute

Heute geht’s echt nicht.

Ich fühle mich wie in Watte

Alles ist so weit weg

Ich bin so weit weg

Ich will nur heulen

Aber eigentlich nicht mal das

Alles ist egal

Alles ist egal

Das kann ich grade nicht gebrauchen

Kapitalimus

Und hat grade das Ordnungsamt geschlossen, nachdem mein Arbeitgeber gestern noch gesagt hat das wir weiter öffnen.
Soviel zum Thema soziale Verantwortung.